Nachrichten - News - Noticias
 published: 2009-06-19

Das Jugendfest hat schon begonnen

Helferwoche in Oberkirch: Sekt um Mitternacht und Treffpunkt im Heiligtum

 

Hier beginnt das Jugendfest: Gebet der Jugend im Heiligtum in Oberkirch

Oración de la juventud en el Santuario de Oberkirch

Night Prayer of the youth in the Shrine in Oberkirch

Hier beginnt das Jugendfest: Gebet der Jugend im Heiligtum in Oberkirch

 

Am Sonntag wird das Goldene Jubiläum des Heiligtums gefeiert

El Santuario en Oberkirch – el domingo se celebrará el 50° aniversario

The Shrine in Oberkirch – on Sunday, the 50th anniversary will be celebrated

Am Sonntag wird das Goldene Jubiläum des Heiligtums gefeiert

 
Vorbereitungen im Schatten des Heiligtums  

Preparaciones al la sombra del Santuario

Preparations at the shadow of the Shrine

Vorbereitungen im Schatten des Heiligtums

 
Subregens Michael Gerber beim Impuls  

El P. Michael Gerber: motivación

Fr. Michael Gerber during a short motivation

Subregens Michael Gerber beim Impuls

 
Der Krug  

La tinaja

The jar

Der Krug

Fotos: M.K.Fischer © 2009

 
   

DEUTSCHLAND, mkf. Am Abend des 19. Juni beginnt das Jugendfest in Oberkirch. Aber das Jugendfest hat längst begonnen. Seit Montag sind Jugendliche im Schönstattzentrum Oberkirch und bereiten das vor, was ab heute das beste Jugendfest aller Zeiten werden soll… ob es regnet oder nicht! Jeden Abend finden sich die Jugendlichen und immer wieder auch "Mannes- und Mädchenjugend früherer Zeiten" im Heiligtum ein, um den Tag dort ausklingen zu lassen und alle Wünsche, alle Arbeit, alle Freude in den Krug zu legen.

Die besten Jugendfeste waren die mit Regen, sagt Subregens Michael Gerber beim Abendimpuls am 17. Juni 2009. Es ist der eigentliche Weihetag des Heiligtums – und hat mit einem festlichen Gottesdienst am Morgen begonnen. Offiziell zumindest. Inoffiziell läutete um Mitternacht die Glocke des Heiligtums den Festtag ein, und es geht das Gerücht, dass die Dreimal Wunderbare, die schon bei der Hochzeit zu Kana für den Wein sorgte, ihre Freude hatte am Sekt um Mitternacht…

Offiziell geht der Tag – geprägt für die einen vom Festakt, für die anderen vom Aufbau des Zeltes, vom Videoschneiden und Hunderten anderer wichtiger Dinge, und für alle von Sonne, ziemlich viel Sonne – gegen 22.00 Uhr im Heiligtum zu Ende. Wieder erklingt die Glocke. Lieder, Gebete, Stille… Grüße von anderen, die schon da waren, bald kommen, weit weg sind. Internet macht es möglich. Update 5.0 steht auf dem Krug vorne im Heiligtum. "Schönstatt ist etwas für die, die rotieren", so Michael Gerber. Rotieren wie die Festplatte im PC, schnell und mittendrin im Leben. Solange die Mitte da ist, ist das kein Problem und macht Spaß.

Jedes Wetter ist richtig

Und wie war das jetzt mit dem Regen und den besten Jugendfesten? Man weiß eben nicht, wie das Wetter wird am Wochenende. In Schönstatt ist es noch sonnig, in der Schweiz gießt es wie aus Kübeln. Jede Situation ist richtig, jedes Wetter ist richtig, wenn wir uns darauf richtig einstellen, so Michael Gerber. Wenn es regnet, dann konzentriert sich das Jugendfest im Heiligtum und im Zelt… Und die besten Jugendfeste waren die verregneten…

Das Lied zum Jugendfest erklingt schon einmal im Heiligtum, Bitten und Wünsche werden in den Krug gelegt, laut oder still wird gedankt für die Erfahrungen dieses Tages… Dann wird weitergesungen, in Deutsch, in Spanisch…

Das Jugendfest hat schon begonnen! Und um dieses Update kommt keiner drumherum.

 


 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2009 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 19.06.2009