Nachrichten - News - Noticias
 published: 2009-06-26

Sturm auf dem Meer - beim Heiligtum

Heiligtumsfest in Dietershausen/ Bistum Fulda

 

Heiligtumsfest in Dietershausen: die Mädchenjugend gestaltet eine Szene zum Sturm auf dem See

Fiesta del Santuario en Dietershausen, Alemania: Junto a ti buscaré otro mar...

Shrine Festival in Dietershausen , Germany : Jesus calming the store

Heiligtumsfest in Dietershausen: die Mädchenjugend gestaltet eine Szene zum Sturm auf dem See

 

Darstellung der Mädchenjugend

Presentación de la Juventud Femenina

Presentation of the Girls’ Youth

Darstellung der Mädchenjugend

 
Gästebuch der MTA  

Libro de visitantes de la Mater

Guest Book of the MTA

Gästebuch der MTA

 
Im Heiligtum  

En el Santuario

In the Shrine

Im Heiligtum

 
Nachwuchszauberer Filian und Simon  

Los magos jóvenes – Kilian y Simon

Young wizards: Filian and Simon

Nachwuchszauberer Filian und Simon

 
Saxophonspielerinnen aus der Mädchenjugend  

Saxofonistas de la JF

Saxophon players of the Girls’ Youth

Saxophonspielerinnen aus der Mädchenjugend

Fotos: Sr. M. Klaresia Schreiber © 2009

 
 

DEUTSCHLAND, Sr. M. Louise Schulz. "Warum habt ihr solche Angst? Ich bin doch da! - Jesus befahl dem Wind und den Wellen zu schweigen und es trat völlige Stille ein." - Was die Apostel mit ihrem Herrn beim Sturm auf dem Meer vor 2000 Jahren erlebt haben, wurde beim Heiligtumsfest in Dietershausen wieder Gegenwart. Mit Schlauchboot und "lebenden" Wellen setzt die Schönstatt-Mädchenjugend es anschaulich in Szene, als Zelebrant Dr. Dagobert Vonderau, Fulda, diese Evangelium im Festgottesdienst vorlas. Und die höchst aktuelle Botschaft kam über: in den Stürmen unseres Lebens heute – in der Wirtschaftskrise oder in persönlichen Grenzerfahrungen - ist jemand mit uns im Boot, der den Weg weiß und uns in die Zukunft führt. Diesem Gott neu vertrauen lernen und von ihm her das Leben gestalten – das ist Geschenk, das die Mutter Gottes im Schönstatt-Heiligtum als Wallfahrtsgnade anbietet. So Dechant Vonderau in seiner Predigt. Er gab allen als einprägsamen Impuls mit nach Hause: "Miteinander in die Zukunft!".

Die Musikgruppe "Königskinder" aus der Pfarrei Christkönig in Edelzell/Engelhelms sorgte in ihrer Weise durch klangvolle und frische Musik dafür, dass dieser Freiluftgottesdienst einfach ein Erlebnis war.

Die "Zukunft" stand auch beim anschließenden Festprogramm im Mittelpunkt – genauer gesagt auf der Bühne: Auf der "Offenen Bühne für junge Talente" präsentierten sich drei junge Saxophonistinnen, zwei junge Zauberer mit ihrer "Weltpremiere", die Kindertanzgruppe Teeny Weenys aus Dietershausen mit einer "Reise um die Welt" und Christoph Schopp von der SMJ, der mit beachtlichem Können auf einem großen Xylophon "The Entertainer" und andere Schlager spielte.

Die Schönstatt-Jugend berichtete von ihrer "Nacht der Heiligtums" und Raphael Dermbach von seiner Arbeit in Chile bei einem Sozialprojekt der Schönstatt-Bewegung.

Das Schlauchboot passt zum Regen

Bei den vier Dekupiersägen der Holzwerkstatt waren durchgehend junge Handwerker aktiv. Ebenso gern besucht waren die anderen Angebote des Junior-Clubs. Im Gesprächskreis mit Familie Flohr wurde über das Thema diskutiert: "In Familie investieren – Zukunft garantieren". Man konnte einen Pilgerweg mit Überraschungen und Stationen über die Marienhöhe machen, Lichter-Rosenkranz beten oder im Heiligtum bei einer der gestalteten Gebetzeiten zur Ruhe kommen.

Die Ausstellung: "Jesus, mit dir haben wir Zukunft" mit selbstgefertigten Egli-Bibel-Figuren war ein besonderer Anziehungspunkt und brachte den zahlreichen Betrachtern das Leben und Tun Jesu lebendig nahe.

Das Schlauchboot kam an diesem Tag übrigens noch Mal zum Einsatz: als toller Spielplatz für die Kleinsten und als dann am Nachmittag heftige Regenschauer niedergingen, passte alles wie bestellt ins nasse Ambiente des Festplatzes. Der guten Stimmung tat der Regen keinen Abbruch. Die Dankfeier am Heiligtum – ansprechend gestaltet von der SMJ mit Präses Ulrich Schäfer – wurde kurzerhand in die Gott-Vater-Kirche verlegt und als man aus der Kirche kam, schien schon wieder die Sonne!

Es kommt eben darauf an, wer feiert!

Der Festausklang am Montagabend - mit Bündnisfeier und anschließendem Platzkonzert, Cocktailbar der Mädchenjugend und dem berühmten Rhöner Klosterbier - ist Dank der aktiven Unterstützung der Dietershäusener Dorfgemeinschaft eine beliebte Tradition geworden. Und an diesem Abend lässt die Gottesmutter besonders alle spüren, dass das kleine Heiligtum auf der Marienhöhe wirklich ihr Lieblingsplätzchen ist: heftige Regenschauer, Windböen und empfindlich kühle Temperaturen tagsüber. Zur Bündnisfeier bricht plötzlich die Abendsonne durch und bringt sofort Wärme! Es wird ein gelungener Abend der Begegnung auf dem Festplatz bis in die Nacht.

Bei Männern, die am Grill Dienst tun, geht das Gespräch auch über das erstaunliche Wetter: "Es kommt eben drauf an, wer feiert!" – "Hier beim Kapellchen haben sie schon einen besonderen Draht zum Petrus..." Kopfschütteln. "Das ist die Chefin!" Erstaunen – anerkennendes Nicken: "Die Chefin! Das kann man stehen lassen!"

 


 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2009 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 26.06.2009