Nachrichten - News - Noticias
 published: 2009-05-19

Wir wurden darum gebeten, es wieder zu tun

Erster Lichter-Rosenkranz in Coventry, England

 

Erster Lichter-Rosenkranz in Coventry, England

Primer rosario iluminado en Coventry , Inglaterra

First Illuminated Rosary in Coventry , England

Erster Lichter-Rosenkranz in Coventry, England

 

Am Vortag des Bündnistages…

En vísperas de la día 18...

At the eve of the Covenant Day...

Am Vortag des Bündnistages…

 
Über 50 Personen gleich beim ersten Mal dabei  

Participaron más de 50 personas

More than 50 people participated

Über 50 Personen gleich beim ersten Mal dabei

 
Es war ein guter Anfang  

Un comienzo bueno

A good beginning

Es war ein guter Anfang

Fotos: Kunc © 2009

 
   

ENGLAND, Maria Geraldine Tiscornia Kunc. Wir (mein Ehemann Martin, meine drei Töchter Michelle, Josephine, Irina und ich) erreichten Coventry an einem kalten und verschneiten Februartag. Als wir nach einer katholischen Kirche in der Umgebung suchten, fanden wir die Kirche mit dem Namen "Kostbares Blut und Allerseelen" in Earlsdon, Coventry und besuchten dort die Sonntagsmesse. Wir wurden von einem sehr liebenswürdigen und freundlichen Priester empfangen. Dort fühlten wir uns augenblicklich zuhause und wussten, dass dies von nun an unsere Kirchengemeinde in Coventry sein wird. Nach einigen Monaten entschlossen wir uns, mit dem Priester der Gemeinde über den Lichter-Rosenkranz zu sprechen.

Die Zeiten, als wir den Lichter-Rosenkranz in der Gemeinde in Purley, UK, gebetet hatten, waren sehr bewegend und die Leute freuten sich, daran teilzunehmen – dies war ein neuer Ort, mit neuen Leuten, die wir nicht kannten. Wir selbst waren noch neu in der Pfarrei und waren uns nicht sicher, ob der Priester dazu einwilligen würde. Wir sprachen mit ihm und erläuterten ihm was, und mit welcher inneren Haltung wir es gestalten wollten. Er sagte sofort zu. Wir arbeiteten die Einzelheiten aus und setzten das Datum für Sonntag, den 17. Mai an (wir hätten es lieber am 18. Mai gemacht, aber dies war leider nicht möglich) und bereiteten alle Materialien für den anstehenden Tag vor. Der Pfarrer setze sich auch sehr dafür ein und kündigte es einige Wochen zuvor in den Messen an.

Einer nach dem anderen, Erwachsene und Kinder, traten an den Altar, um eine Kerze an jede Perle des Rosenkranzes zu stellen

Endlich war der Tag gekommen. Es war ein regnerischer Sonntag im Frühling. Wir dachten, dass aufgrund des Regens viele nicht kommen würden, aber gleichzeitig spürten wir, dass alles gut werden würde. Mit vielen Blumen verschiedenster Farben gestalteten wir den Rosenkranz am Fuße des Altars. Die ersten Leute trafen ein. Am Anfang waren wir nur wenige, aber zur angegebenen Uhrzeit waren wir schließlich über 50, bereit und voller Freude, unser großes Vertrauen zur Jungfrau zum Ausdruck zu bringen.

Der Priester begann die Feier mit tiefen Worten der Hingabe und nach der Andacht und Gebeten war die ganze Kirche erfüllt von Lobliedern für Maria. Beim Singen fühlten wir eine große innere Verbundenheit. Einer nach dem anderen, Erwachsene und Kinder, traten an den Altar, um eine Kerze an jede Perle des Rosenkranzes zu stellen. Wir wurden von unseren Emotionen überwältigt und nach und nach erleuchteten wir den Rosenkranz bis er vollständig erhellt war. Wir sangen zum Schluss das "Regina Coeli" und "Gegrüßet seist du Königin" während wir über den vollständigen Lichter-Rosenkranz betrachteten.

Eine neue Erfahrung

Wir machten einige Fotos als Erinnerung an den Tag und die Leute sprachen uns voller Freude an und baten uns, den Lichter-Rosenkranz am 15. August zu wiederholen.

Später trafen wir uns bei Kuchen und Tee im Gemeindehaus. Viele Leute empfanden es als einen Segen, den Rosenkranz auf eine neue Weise, mit Kerzen und Blumen, zu beten und bedankten sich dafür. Eine Dame bat uns mit Tränen in den Augen, die Feier wieder einmal so zu gestalten. Andere gestanden, dass es ihnen trotz anfänglicher Zweifel sehr gefallen hatte und sie froh waren, teilgenommen zu haben. Es erfüllte uns mit Zufriedenheit und einem großen Glücksgefühl, dass die Leute mit so viel Freude und Engagement am Lichter-Rosenkranz teilnahmen. Wir hoffen, dass im August viele ihre Freunde und Verwandte einladen und somit die Gemeinde wächst.

Ich bin sicher, dass im Himmel ebenfalls eine Feier stattfand, als wir den Rosenkranz beteten.

Übersetzung: Teresa Seebacher, Deutschland

 


 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2009 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 23.06.2009