Nachrichten - News - Noticias
 published: 2009-04-07

Vernetzt in die Zukunft

Das Gruppenleiter Wiki eröffnet neue Formen der Zusammenarbeit in der Jugendarbeit

 

Vier von 58: Markus Steffen (Mainz), Till Gombert (Freiburg), Dennis Risse (Fulda), Lukas Mergele, Jörg Fischer (beide Freiburg)

Cuatro de 58: Markus Steffen (Mainz), Till Gombert (Freiburg), Dennis Risse (Fulda), Lukas Mergele, Jörg Fischer (ambos Freiburg)

Four of 58: Markus Steffen (Mainz), Till Gombert (Freiburg), Dennis Risse (Fulda), Lukas Mergele, Jörg Fischer (bothFreiburg)

Vier von 58: Markus Steffen (Mainz), Till Gombert (Freiburg), Dennis Risse (Fulda), Lukas Mergele, Jörg Fischer (beide Freiburg)

 

Logo  

Logo

Logo

Logo

Fotos: Mergele © 2009

 
   

DEUTSCHLAND, Lukas Mergele. Vernetzung – eines der wichtigsten Schlagworte auf der Jahreskonferenz der Schönstatt-Mannesjugend (SMJ), die zwischen Weihnachten und Silvester letzten Jahres statt fand. Dazu passte das soeben gestartete Projekt, das die SMJ Freiburg im Gepäck hatte: Das Gruppenleiter Wiki. Dahinter steckt die Idee einer digitalen Material- und Wissenssammlung rund um die Jugendarbeit nach schönstättischer Art.

Doch was ist überhaupt ein Wiki? Josef Roth, der das Projekt aus technischer Sicht betreut, hilft weiter: "Ein Wiki ist eine Website, bei der sich jeder beteiligen und Inhalte erstellen kann. Das tolle daran ist, dass diese Inhalte dann von anderen Benutzern wieder weiterbearbeitet und ergänzt werden können, so dass ein umfangreicher Wissensschatz entsteht". Bekanntestes Beispiel hierfür ist Wikipedia, eine digitale Enzyklopädie mit weltweit bereits über 12 Millionen Artikeln.

Schon über 200 Artikel

Ähnlichen Erfolg wie dem große Vorbild "Wikipedia" beschert ist, kann das SMJ-Projekt bisher zwar noch nicht für sich reklamieren, doch die ersten vier Monate seit dem Start verliefen bereits viel versprechend. So gibt es inzwischen bereits Beteiligung von Autoren aus ganz Deutschland, insgesamt sind aktuell über 200 Artikel vorhanden und auch bei der Google-Suche ist die Seite teilweise bereits recht prominent platziert. Lesenswerte sind beispielsweise schon Artikel wie Karl Leisner, Körpersprache, Lagerfeuer, Feedback oder ein Gottesdienst zum Thema Mobbing. Ein Selbstläufer ist das Projekt jedoch noch lange nicht. "Es gibt noch einiges zu tun. Viele Themengebiete müssen noch erschlossen und ausgebaut werden. Mithilfe ist daher jederzeit willkommen", verdeutlicht Lukas Mergele, der das Projekt koordiniert. Die Ziele sind nicht gerade tief gesteckt - immerhin will man eine der wichtigsten Anlaufstellen im Bereich "Jugendarbeit" des deutschsprachigen Internets werden. Doch wie kann man sich daran beteiligen? Dazu noch einmal Lukas Mergele: "Um sich beteiligen zu können, muss lediglich auf der Seite ein Benutzerkonto angelegt werden. Danach kann man bereits direkt loslegen und Bearbeitungen vornehmen."

Marktlücke

Die Idee zu dem Projekt entstand übrigens während vieler vergeblicher Online-Suchen nach Materialien für ein Zeltlager. Die Erkenntnis damals: Es existieren zwar einige Seiten, die aus einzelnen Teilgebieten der Jugendarbeit so manches anbieten. Materialsammlungen, die eine große Bandbreite an Themen abdecken, sind aber rar und dazu oft schlecht umgesetzt. Schönstättisches Material sucht man meist vergeblich. Genau diese Marktlücken möchte das Gruppenleiter Wiki nun für sich nutzen. Bleibt zu hoffen, dass dies gelingt!

Links:

 

http://www.gruppenleiter-wiki.de/_blank

Pagina de entrada

Home page

Startseite

 


 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2009 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 07.04.2009