Nachrichten - News - Noticias
 published: 2009-04-07

Sie hat die Herzen des Volkes erobert

Weihetag des Heiligtums Tabor der Mutter des Erlösers in Salvador, Bahia, Brasilien

 

Weihetag des Heiligtums in Salvador, Brasilien

Aniversario del Santuario de Salvador, Brasil

Anniversary of the Shrine in Salvador, Brazil

Weihetag des Heiligtums in Salvador, Brasilien

 

Ankunft der Pilger

Llegada de peregrinos

Pilgrims arriving...

Ankunft der Pilger

 
Eine Gruppe aus einer Pfarrei grüßt die MTA  

Grupo de una parroquia

A group from a parish greets the MTA

Eine Gruppe aus einer Pfarrei grüßt die MTA

 
Das Heiligtum  

El Santuario

The Shrine

Das Heiligtum

 
Pilger  

Peregrinos

Pilgrims

Pilger

 
Choreographie  

Vivencia

Choreography

Choreographie

Fotos: Muniz © 2009

 
 

BRASILIEN, Lúcia Muniz. Am vierten Fastensonntag schien der Himmel über Salvador noch blauer zu sein als sonst, mit weißen Federwölkchen. Feuerwerk und Glocken kündigten schon früh am Morgen die erste Messe an, mit der die Feiern zum 8. Weihetag des Heiligtums Tabor der Mutter des Erlösers begangen wurde: um sechs Uhr in der Frühe feierte Pfarrer Marcos Stuart Farias, Pfarrer von Unsere Liebe Frau von Aparecida, in Imbuí, den Gottesdienst.

Es war der Auftakt für ein Fest der ganzen Schönstattfamilie und ein einziger Lobgesang auf die Muttergottes, die vor acht Jahren in São Salvador/Bahia, ihren Gnadenthron aufgeschlagen hat.

Unzählige Busse brachten Pilgerscharen aus verschiedenen Diözesen von Bahia und Sergipe herbei. Alle kamen mit ihren T-Shirts und ihren Fahnen, alle sangen die Hymne der Pilgernden Gottesmutter, während sie das Heiligtum betraten, das Herz voller festlicher Freude und Dankbarkeit für all die Wundertaten der Gottesmutter von Schönstatt, die sie erlebt haben. Sie hat wirklich die Herzen des brasilianischen Volkes erobert.

Die bunten Stände mit Andachtsgegenständen, Süßigkeiten, Salzgebäck, Erfrischungen und Eis gaben dem Gelände beim Heiligtum einen besonderen Touch von Festtagsfreude.

Um zehn Uhr war im Pilgerzeit die zweite Messe des Tages, zelebriert von Bischof Sadock von Natividade; die Gestaltung hatte der Männer-Rosenkranz; eine große Zahl von Pilgern nahm mit überbordender Freude teil.

Die erste Jüngerin Jesu

Am Nachmittag um 17.00 Uhr war Eucharistische Anbetung vor dem Allerheiligsten, vor dem Eucharistischen Heiland, wirklich und wahrhaftig gegenwärtig, Weg, Wahrheit und Leben!

Den feierlichen Schlussgottesdienst an diesem Tag des Feierns und Dankens zelebrierte Dom Gregório Paixão, Weihbischof der Erzdiözese São Salvador da Bahia; er zeichnete in seiner Predigt Maria als Frau des gehorsamen Ja, einfach, bereit und dienstwillig. Sie ist Mutter und erste Jüngerin Jesu. Er betonte die Bedeutung des Heiligtums und der Wundertaten, die die Gottesmutter an diesem Gnadenort wirkt.

 

 


 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2009 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 07.04.2009