Nachrichten - News - Noticias
 published: 2009-03-03

Führerpersönlichkeiten heute?

Zweite Führerschule der Region Südwest der Schönstatt-Mannesjugend in Brasilien

 

Auf dem Gipfel von Jaraguá – der Blick der Führerpersönlichkeit geht weiter

Sobre o Pico do Jaraguá... a visão do Líder vai longe!

En la cima de Jaraguá – abrir el horizonte

On the peca of Jaragua – the leader’s vision  is wider

Auf dem Gipfel von Jaraguá – der Blick der Führerpersönlichkeit geht weiter

 

Das Heiligtum in Jaraguá: dieses Jahr feiert es 40. Geburtstag

O Santuário do Jaraguá, que em 2009 completa 40 anos!

El Santuario de Jaraguá, que cumple 40 años en 2009

The Shrine in Jaraguá: the 40th anniverary is around the corner

Das Heiligtum in Jaraguá: dieses Jahr feiert es 40. Geburtstag

 
Im Heiligtum – der wahren Führerschule  

Dentro do Santuário... a verdadeira Escola de Líderes!

Dentro del Santuario – la verdadera Escuela de líderes

In the Shrine – the real school of leaders

Im Heiligtum – der wahren Führerschule

 
Aufstieg zur Höhe  

Conquistando as alturas!

A las alturas

High, higher, highest...

Aufstieg zur Höhe

 
Auf dem Gipfel von Jaraguá: echte Führerpersönlichkeiten haben eine Gemeinschaft  

Sobre o Pico do Jaraguá... o verdadeiro Líder está vinculado a uma comunidade.

En la cima de Jaraguá – el verdadero líder está vinculado a una comunidad

On the peak of Jaraguá: the real leader is linked to a community

Auf dem Gipfel von Jaraguá: echte Führerpersönlichkeiten haben eine Gemeinschaft

Fotos: Simon Girotto © 2009

 
   

BRASILIEN, P. Matheus Bernardes. Führungsstil? Führerpersönlichkeiten, heute? Ein reichlich abgedroschenes Thema. Wann immer eine auch nur einigermaßen renommierte Firma ein Seminar anbietet, geht es um Führungsstil, um Führerqualitäten. Die Gesellschaft braucht Führerpersönlichkeiten für die großen Wirtschaftsverhandlungen, für die Lösung der Krisen in Wirtschaft, Politik und Umwelt. Aber was für Führungspersönlichkeiten? Geht es nur um die Führungskräfte, die fließend mehrere Sprachen sprechen oder diejenigen, die mit dem PC klar kommen? Es scheint, dass die Welt heute – so wichtig dies auch ist! –einen anderen Typ von Führungspersönlichkeiten braucht.

Genau aus diesem Grund traf sich vom 20. – 24. Februar eine Gruppe Jugendlicher im Pater-Kentenich-Haus in Sao Paulo, um am Profil der Führerpersönlichkeit zu arbeiten. Es war die zweite Führerschule der Verantwortlichen der JUMAS (Schönstatt-Mannesjugend) der Region Südost von Brasilien. Es waren Jugendliche aus verschiedenen Städten der Region: Araraquara, Campinas, Jaboticabal, Leme, Poços de Caldas, São Bernardo do Campo, São José dos Campos, San Pablo und Taquaritinga, aufgeteilt in zwei Gruppen: nämlich die, die die erste Führerschule mitgemacht hatten unter dem Motto "Heroische Kinder, Väter auf dem Tabor", und diejenigen, die zum ersten Mal dabei waren.

Um heute Führerpersönlichkeit zu sein, muss man in eine klar definierte Identität hineinwachsen, und unsere Identität, so die Jugendlichen, ist die JUMAS! Die sechs Elemente des Landesideals der JUMAS (das erst noch formuliert werden muss, vorraussichtlich bei der nächsten Landestagung Anfang November), geben uns diese Identität: Kind und Vater, Tabor, heroisches Feuer, Bindung, Liebesbündnis, neuer Mensch.

Die erste Generation des zweiten Schönstatt-Jahrhunderts

Mit dem missionarischen Impuls der Konferenz 2014 und der Herausforderung, die erste Generation des zweiten Schönstattjahrhunderts zu sein, erarbeiteten die "heroischen Kinder, Väter auf dem Tabor" konkrete Projekte, die diese Identität ausdrücken. Wir müssen jugendliche Missionare sein! Wir müssen viele jugendliche Herzen für die MTA gewinnen! Ein anderer Impuls war das Ver Sacrum-Projekt der JUMAS von Jaraguá, die der Gottesmutter zum vierzigsten Weihetag des Heiligtums dieses Jahr das Liebesbündnis von 40 Jugendlichen schenken wollen.

Daneben die Arbeit der Neuen. Intensive Arbeit, Diskussionen, Debatten, Vertiefung in den sechs Elementen des Ideals der JUMAS Brasiliens und die Formulierung ihres Mottos: "Für Maria Väter einer neuen Welt".

Die Führerschule schloss mit einer reiligen Messe im Staatspark des Gipfels von Jaraguá. Nach einem Blick von hoch oben auf die Riesenstadt ging es hinunter zur Feier der heiligen Messe; hier ruft Jesus die Jugendlichen, Führerpersönlichkeiten zu werden und mit den Füßen fest auf der Erde in die Höhe und in die Weite zu schauen...

Schönstatt nach der Konferenz 2014: das war hier...

 


 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2009 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 16.03.2009