Nachrichten - News - Noticias
 published: 2009-03-13

Der Tag des "Fiat"

Am ersten Sonntag im März in Encarnación, Paraguay: Einführung für neue Ehepaare in die Familienbewegung Schönstatts

 

Einführungstagung für neue Ehepaare in der Familienbewegung Schönstatts in Encarnación, Paraguay

Jornada de introducción para nuevos matrimonios del nivel iniciación de la Rama Familiar de Schoenstatt en  Encarnación, Paraguay

Conference for the introduction of new married couples to the Schoenstatt Family Movement in Encarnación, Paraguay

Einführungstagung für neue Ehepaare in der Familienbewegung Schönstatts in Encarnación, Paraguay

 

Referenten: Margarita y Lauro Cañete – Dialog in der Ehe

Conferencistas: Margarita y Lauro Cañete – El diálogo matrimonial

Speakers: Margarita y Lauro Cañete – Dialogue as a married couple

Referenten: Margarita y Lauro Cañete – Dialog in der Ehe

 
Referenten: Chiquita y Papito Mart ín – Maria in Schönstatt  

Conferencistas: Chiquita y Papito Martín – María en Schoenstatt

Speakers: Chiquita y Papito Martín – Mary in Schoenstatt

Referenten: Chiquita y Papito Mart ín – Maria in Schönstatt

 
Die Ehepaare mit Liebesbündnis sorgten für die Logistik, Verpflegung, einfach alles  

Corazones aliados :  Logistica, cantina.. retaguadia con la “camiseta del Padre”

The couples with Covenant of Love cared for everything...

Die Ehepaare mit Liebesbündnis sorgten für die Logistik, Verpflegung, einfach alles

 
Und alle stolz mit “Kentenich-Shirt”  

Todos con „camiseta del Padre“

All proudly wearing their “Kentenich Shirt”

Und alle stolz mit “Kentenich-Shirt”

 
Kinderbetreuung  

La guarder ía MTA

Child care

Kinderbetreuung

Fotos: Ramírez © 2009

 
 

PARAGUAY, Nelly Ramírez. März, Monat des "Fiat", mit dem 25. März als Fest der Inkarnation, der Menschwerdung des Wortes und Gründungstag der Stadt Encarnación ("Inkarnation") in Paraguay. Die beste Zeit also für die Neugründung von Encarnación im Schoße Marias, und zwar durch das Ja derer, die das Liebesbündnis eingehen. Die Einführungstagung der Familienbewegung am 1. März wurde zu einem großen Fest des "Ja"!

Es waren 22 neue Ehepaare gekommen, die Schönstatt kennen lernen und sich auf den Weg in die Familienbewegung machen wollten; zusammen mit den 18 Ehepaaren, die bereits das Liebesbündnis geschlossen haben, gab es ein großes Fest des Ja, mit vielen liebevollen Details, vor allem von seiten der Gottesmutter, der Mutter des menschgewordenen Wortes.

Margarita und Lauro Cañete, Chiquita und Papito Martín als Referenten sprachen aus dem Herzen und eigener, noch ganz frischer Erfahrung über die beiden zentralen Themen: Ehelicher Dialog und Maria in Schönstatt.

MTA-Kindergarten

Weil es Sonntag war, mussten die Eltern der kleinen Kinder diese mitbringen – etwas sehr Ungewöhnliches in Paraguay; die "MTA-Kinderbetreuung" übernahmen mit großem Engangement einige Frauen aus den Gruppen mit Liebesbündnis. Da gab es Anregungen und Spiele, die den Kindern das Ja der Mutter Maria auf fröhliche Weise näherbrachten. Es ging in den Motivationen und allem kreativen Tum um die Schöpfung Gottes, die die Kinder neu entstehen ließen – und so waren sie gut unterhalten, während ihre Eltern in Ruhe den Vorträgen zuhörten.

Und diese sind nun echte "Encarnacener" – nicht, weil sie dort geboren sind oder wohnen, sondern weil sie möchten, dass die Mutter des menschgewordenen, des inkarnierten Wortes in ihnen lebe und herrsche!

 


 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2009 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 17.03.2009