Nachrichten - News - Noticias
 published: 2009-03-13

Und jetzt geht er noch einmal nach Rom…

Seligsprechungsverfahren für Joao Pozzobon heute in Santa Maria auf diözesaner Ebene abgeschlossen

 

Der “arme Pilger” Joao Pozzobon

El „pobre peregrino“ Joao Luiz Pozzobon

The “poor pilgrim” John Pozzobon

Der “arme Pilger” Joao Pozzobon

 

Bei der Überführung seiner sterblichen Überreste - die Ur-Peregrina ist dabei

Sus restos mortales, junto a la Peregrina Original

His mortal remains, by the Original Pilgrim Mother

Bei der Überführung seiner  sterblichen Überreste  - die Ur-Peregrina ist dabei

 
Die „Aufseherin im Dienst der Ur-Peregrina“, bei der Konferenz 2014; mit diesem Bild wanderte Don Joao in den letzten Lebensjahren  

La „Supervisora al servicio de la original“, en Schoenstatt durante la Conferencia 2014

The „Supervisor in the service of the Original one“, during the Conference 2014

Die „Aufseherin im Dienst der Ur-Peregrina“, bei der Konferenz 2014; mit diesem Bild wanderte Don Joao in den letzten Lebensjahren

 
Historischer Augenblick: Pozzobon übergibt die Ur-Peregrina den Marienschwestern  

Momento historico: entrega de la Peregrina Original a las Hermanas de Maria

Historical moment: Pozzobon returns the Original Pilgrim MTA to the Sisters

Historischer Augenblick: Pozzobon übergibt die Ur-Peregrina den Marienschwestern

Fotos: Arendes, Santa Maria © 2009

 
   

BRASILIEN, Hna. M. Nilza. Am 12. März, so hat Pater Argemiro Ferraciolo, der Postulator im Seligsprechungsverfahren für den Diener Gottes Joao Luiz Pozzobon soeben mit großer Freude mitgeteilt, hat das kirchliche Gericht der Diözese Santa Maria/RS, diesen Seligsprechungsprozess auf der diözesanen Ebene für abgeschlossen erklärt.

Am 8. Mai wird die offizielle Abschuss-Sitzung mit der Unterschrift der Dokumente und ihrer Versiegelung für die Überbringung nach Rom stattfinden. Dann werden die 10.774 Seiten umfassenden Dokumente, die die Heiligkeit dieses Dieners Gottes zeigen sollen, werden dann nach Rom gebracht, wo der Prozess in seine römische Phase tritt.

Die Nachricht, die sich wie ein Lauffeuer verbreitete, hat überall große Freude ausgelöst.

Der Abschluss des Prozesses auf diözesaner Ebene fällt in das Jahr des 60. Jahrestages des 31. Mai – als dessen Frucht die Kampagne der Pilgernden Gottesmutter sich immer verstanden hat – und der Krönung der Gottesmutter zur Königin der heroischen Kindlichkeit in Santa Maria. Und es sind 30 Jahre seit der Wallfahrt von Joao Pozzobon mit der Ur-Peregrina nach Schönstatt, Rom, Cambrai, Dachau und Fatima.

Nun braucht es vor allem das Wunder auf die Fürbitte von Joao Pozzobon, damit der Prozess in Rom zügig weitergeht. "Sprecht ihr in heilig", das gilt auch für diesen Prozess.

Der Verbündete des Gründers wird diesem die Türen in Rom öffnen, so wie die Pilgernde Gottesmutter überall die Türen für Schönstatt öffnet...

 

 


 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2009 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 13.03.2009