Nachrichten - News - Noticias
 published: 2009-03-13

Ein Priesterjahr ab Juni diesen Jahres

Rund ums Urheiligtum: Reaktionen auf das Priesterjahr, AST-Tagung, Live im Urheiligtum

 

Frühling am Heiligtum des Priesterbundes in Schönstatt

Primavera en el Santuario de la Federación de Sacerdotes, en Schoenstatt

Spring at the Shrine of the Federation of Diocesan Priests, Schoenstatt

Frühling am Heiligtum des Priesterbundes in Schönstatt

Foto: K. Fischer © 2009

 

SCHÖNSTATT, mkf. Mit großer Freude ist in Schönstatt am gestrigen Abend eine Nachricht aus Rom aufgenommen worden. Die wichtigen Aufgaben von Priestern in Kirche und Gesellschaft sollen von der Öffentlichkeit besser wahrgenommen werden. Daher hat Papst Benedikt seine Kleruskongregation damit beauftragt, ab Juni 2009 ein "Jahr der Priester" zu organisieren.

Das kündigte der Papst am Montag bei der Vollversammlung der Kleruskongregation im Vatikan an. Vom 19. Juni dieses Jahres bis Juni 2010 soll die Kongregation Initiativen ins Leben rufen, die Priester dabei unterstützen, ihr Amt geistlich und moralisch effektiver auszuführen. Angesichts einer Gesellschaft, die ständig im Wandel begriffen sei, müsse die Kirche ihre Energie vor allem in die Ausbildung ihres Nachwuchses stecken, betonte der Papst:

"Grundlage für die Mission ist eine gute Ausbildung, die im Einklang mit der ununterbrochenen Tradition der Kirche entwickelt wurde - ohne Zäsuren oder Diskontinuitäten. In diesem Sinne ist es wichtig, vor allem unter den jungen Priestergenerationen eine korrekte Wahrnehmung der Texte des Zweiten Vatikanischen Konzils zu fördern, die im Licht der gesamten doktrinalen Tradition der Kirche zu interpretieren sind. Außerdem erscheint mir die Rückkehr zu einem Bewusstsein wichtig, das Priester dazu anhält, als solche präsent und erkennbar zu sein - sowohl anhand ihres Glaubenszeugnisses als auch anhand ihrer persönlichen Tugenden sowie anhand ihrer Kleidung. Diese Präsenz sollte vor allem im kulturellen und karitativen Bereich deutlich sein, die seit jeher das Herz der kirchlichen Mission ausmachen."

Das Priesterjahr findet statt anlässlich des 150. Jahrestages des Todes des heiligen Pfarrers von Ars, Jean-Baptiste Marie Vianney. Das Jahr steht im Zeichen des Mottos: "Treue zu Christus, Treue des Priesters". Der Heilige Vater wird das "Jahr des Priesters" mit der Feier der Vesper am 19. Juni eröffnen, am Hochfest des Allerheiligsten Herzens Jesu, an dem traditionell auch der Welttag der Heiligung der Priester begangen wird. Mit der Teilnahme des Papstes an der Weltbegegnung der Priester auf dem Petersplatz wird das besondere Jahr am 19. Juni 2010 seinen Abschluss finden.

"Hoffentlich gelingt es uns, etwas von der guten Erfahrung des Paulusjahres in dieses Jahr einzubringen", so Dr. Peter Wolf, Generalrektor des Instituts der Schönstatt, unmittelbar nach der Ankündigung. "Ich bin seit Wochen dabei ein Buch zum Priesterjubiläum unseres Vaters vorzubereiten." Das hunderste Priesterweihejubiläum Pater Kentenichs am 8. Juli 2010 schließt sich fast unmittelbar an die Feiern in Rom an. Pater José Luis Correa, in Peru und Chile Standesleiter der Priesterliga: "Das ist genial und ein providentielles Zusammentreffen mit unserer Feier – und auch mit dem Thema meines neuen Buches, das bald erscheint: Priesterliche Väterlichkeit. Geistlich, aber wirklich."

Priesterweihe am 21. März

Passend zu dieser überraschenden Ankündigung ist die nächste: am kommenden 21. März wird Frank Riedel aus der Gemeinschaft der Schönstatt-Patres in Schönstatt zum Diakon geweiht. Knapp einen Monat später ist dann die Priesterweihe des ersten französischen Schönstatt-Paters, Diakon Jean-Laurent Bagnières, in Frankreich, und am 2. Mai werden in Córdoba, Argentinien, Diakon Facundo Bernabei und Diakon Federico Piedrabuena die Priesterweihe empfangen.

Eine Idee setzt sich durch...

Als Lea Kröger und Stephanie Burkwinkel während ihres Schulpraktikums im PressOffice auf die Idee kamen, die Idee von Fußwallfahrten zum Urheiligtum und von Wegweisern mit Kilometerangaben zum Urheiligtum von jedem Heiligtum der Welt aus ins Netz zu setzen, da hofften sie auf ein paar spontane Rückmeldungen aus Afrika oder Südamerika. Weit gefehlt, da kam nichts... Dafür aber jetzt am Wochenende konkret und mit dem festen Willen zur Durchführung von der AST-Tagung, der jährlichen Tagung der Arbeitsgemeinschaft schönstättischer Trägervereine. Dort wurde der Artikel der beiden aufgegriffen, diskutiert, und von den anwesenden Vertretern der Schönstattzentren anfgeregt kommentiert. Das könnten wir doch machen..., hieß es am Schluss. Nun ist eigentlich nur noch spannend, wann und vor allem wo der erste Wegweiser stehen wird!

Ansonsten ging es bei der Tagung, die diesmal in Haus Sonnenau stattfand, um die Gestaltung von Publikationen (Referentin: Sr. M. Kornelia Fischer, PressOffice) und Erfahrungen aus der Praxis mit dem Systemmodell der Schönstattzentren (Sr. Juttamarie Siewering und Team, Münster).

Bündnistag und Fest des heiligen Josef

Morgen ist Bündnistag. Und in der heiligen Messe am Morgen im Urheiligtum, um 7.15 Uhr, wird Fernando aus Mexiko sein Liebesbündnis schließen. Alle können dabei sein, denn www.schoenstatt-tv.de ist es auch. Wann am Festtag des heiligen Josef übertragen wird, bitte auf der Seite von schoenstatt-tv nachschauen. Der Festgottesdienst ist um 19.30 Uhr in der Anbetungskirche.

Fast komplett live übertragen – in Fernsehen und Internet – wird natürlich auch die Reise des Papstes nach Afrika, die heute begonnen hat, und die Feier des Weltjugendtages auf dem Petesplatz am kommenden Palmsonntag.

Mit Verwendung von Material von Radio Vatikan.

 


 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2009 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 17.03.2009