Nachrichten - News - Noticias
 published: 2009-03-20

Zum Glück gibt es Mama & Papa

Ein "Mutmach" Nachmittag für 19 Familien im Schönstattzentrum Frohlinde in Castrop-Rauxel

 

Nachmittag für Eltern und Kinder in Frohlinde

Jornada para padres y hijos en Frohlinde, Alemania

Retreat for parents and children in Frohlinde, Germany

Nachmittag für Eltern und Kinder in Frohlinde

 

Gemeinsames Programm

Programa común

Common program

Gemeinsames Programm

 
Austausch bei Kaffee und Kuchen  

Intercambio con café y torta

Sharing, with coffee and cake

Austausch bei Kaffee und Kuchen

 
Viele neue Ideen  

Muchas nuevas ideas …

Many new ideas...

Viele neue Ideen

 
Alle zufrieden  

Todo un éxito

It was good!

Alle zufrieden

Fotos: Erbe © 2009

 
   

DEUTSCHLAND, Lisa & Udo Erbe. Zum Glück gibt’s … 30 Kinder, die die Familienreferentin Sr. M. Kirstin Mackenbruck aus Euskirchen als "Schätze" ihrer Eltern mit ihrem Vornamen aufrief und sie bat, sich mit den Eltern als Familie vorzustellen. Mit einem Applaus wurde jede Familie herzlich begrüßt.

In dieser frohen Stimmung lud Ehepaar M. & M. Jackel zum gemeinsamen Singen ein und so fand das Kennenlernen der Familien mit dem Lied "Er hält die ganze Welt in seiner Hand" einen runden Abschluss. Für alle Teilnehmer gab es Kaffee und Kuchen. Nach dem Kaffeetrinken begann für die Kinder und Jugendlichen ein vielfältiges Spiele- und Betreuungsprogramm, dass von 6 Erwachsenen vorbereitet und durchgeführt wurde. Dabei wurden alle verfügbaren Räume im Hause genutzt.

Dem Glück ein Zuhause geben.

Mit Impulsen von Pater J. Kentenich, der als Familienpädagoge und Seelsorger der Schönstattbewegung den Bereich von Ehe- und Familie ganzheitlich und zugleich religiös betrachtet und bearbeitet hat, brachte Sr. M. Kristin mit der Thematik "Mann und Frau – eine unterschiedliche Einheit, oder Vater und Mutter zwei Pole, die sich ergänzen" das Anliegen der Eltern auf den Punkt: "Wir Väter sind nicht das fünfte Rad am Wagen der Familie. Und – wenn schon, dann sind wir das Lenkrad!"

"Für mich, die ich nie einen Gedanken, geschweige denn Interesse an Kinder verwendet hatte, war das Mutterwerden eine existentielle Revolution..."

Mit konkreten Erfahrungen und Beispielen brachte Sr. M. Kirstin Mackenbruck die Sehnsucht nach Glück für Ehepaare und Familien zum Leuchten. Dabei wurde überdeutlich, dass es eine tägliche Herausforderung für die Ehepaare ist und sein wird, dieses Glück aktiv und immer wieder neu zu gestalten.

Auf vielfachen Wunsch der anwesenden Eltern wird es eine Fortsetzung der Veranstaltung "Ein Nachmittag für Eltern und Kinder" mit dem Titel "Zum Glück gibt es Mama & Papa" (Teil II) am 30. August 2009 im Schönstattzentrum Frohlinde geben.

 

 


 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2009 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 20.03.2009