Nachrichten - News - Noticias
 published: 2009-02-17

Eine Gnadenstunde und ein historischer Augenblick

Rosenkranzgebet über Radio Maria Argentinien - Die "Konferenz 2014" kam in die Nachrichten dank der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter in Goya

 

Radioübertragung des Rosenkranzes aus dem Altenheim von Goya, Argentina

Transmisión del rosario desde el Hogar de Ancionos en Goya, Argentina

Radio transmission of the Rosary from the Nursery Home in Goya, Argentina

Radioübertragung des Rosenkranzes aus dem Altenheim von Goya, Argentina

 

Die alten Leute waren mit großem Einsatz dabei

Los ancianos participaron con mucho compromiso

The old aged participated with high commitment

Die alten Leute waren mit großem Einsatz dabei

 
Der Rosenkranz war auch für die Konferenz 2014  

Se rezó también por la Conferencia 2014

It was also prayed for the Conference 2014

Der Rosenkranz war auch für die Konferenz 2014

 
Danke an die Kampagne in Goya  

Gracias a la Campaña de Goya

Thanks to the Campaign in Goya

Danke an die Kampagne in Goya

Fotos: Petiti © 2009

 
   

ARGENTINIEN , Inés Petiti. Radio Maria Argentinien übertrug in der ersten Februarwoche landesweit den Rosenkranz, den die Kampagne der Pilgernden Gottesmutter von Goya im dortigen Altenheim betete. "Von heute bis Donnerstag verbinden sich Radio Maria Argentinien und die Bewohner des Altenheims San José in der Diözese Goya in einer Rosenkranzkampagne der Pilgernden Gottesmutter von Schönstatt, in der es darum geht, das Gebet in der Familie zu beleben", so konnte man am 3. Februar in den Nachrichten von AICA, der katholischen Nachrichtenagentur Argentiniens lesen.

"In diesen drei Tagen wird besonders gebetet um den Erfolg der Konferenz 2014, bei der sich Vertreter der gesamten internationalen Schönstatt-Bewegung um das Urheiligtum im Tal von Schönstatt in Deutschland versammeln, wo die Mutter Gottes die Bitte eines Priesters, der sie sehr liebte, erhört hat", heißt es dort weiter. Dank der Initiative der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter war die Konferenz 2014 - eine Gnadenstunde und ein historischer Augenblick Schönstatts - Thema in den Medien ganz Argentiniens! In Deutschland schaffte sie es immerhin bis ins Vallendarer Heimatecho und einige weitere Lokalblätter.

Vom 3. Bis 5. März wurden die Perlen des Rosenkranzes zum Mittel der Evangelisierung, dank der Missionare der Kampagne, der Bewohner des Altenheims und Radio Maria Argentinien.

Auf dem Weg zur Hundertjahrfeier des Liebesbündnisses

Mitr dem Rosenkranz in Händen beteten alle um Schutz für die Häuser und Familien, Erhörung der Bitten so vieler Menschen und immer wieder darum, dass Gott mit besonderer Liebe auf die Vertreter der 33 Länder schaue, die sich in Schönstatt zur Konferenz 2014 versammelt hatten; vom 1. - 7. Februar ging es dort um die Vorbereitung auf die Feier von 100 Jahren Liebesbündnis, das Pater Kentenich und eine Handvoll Jugendlicher in einem Kapellchen im Tal von Schönstatt am 18. Oktober 1914 geschlossen haben.

Ein Kranz von lebendigen Rosen

Dank Radio Maria war es möglich, dass sich in dieser Woche viele Menschen im Beten des Rosenkranzes verbanden und so mit den Augen Marias auf Christus schauten. Und zugleich entdeckten die Missionare der Kampagne im Gesicht der alten Menschen, die so glücklich waren über diese Begleitung und die Aufgabe, die sie hatten, das Gesicht Christi...

 


 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2008 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 17.02.2009