Nachrichten - News - Noticias
 published: 2009-01-09

Brauchtum in den Familien erneuern - ja, es geht

Weihnachten in der Kentenich-Schule in Trujillo, Peru

 

Weihnachten in der Kentenich-Schule in Trujillo, Peru

Navidad en el Colegio José Kentench en Trujillo, Perú

Christmas in the Joseph Kentenich School in Trujillo , Perú

Weihnachten in der Kentenich-Schule in Trujillo, Peru

 

Füllt die Krüge…mit Geschenken für Jesus

Llenad las tinajas... con regalos para Jesús

Fill the jars... with gifts for Jesus

Füllt die Krüge…mit Geschenken für Jesus

 
Geschenk-Prozession  

Ofrendas

Offering the gifts

Geschenk-Prozession

 
Adventkalender und alles, was im Advent erarbeitet wurde, als Geschenk für Jesus  

Los capitalarios fueron el regalo para Jesús

The advent calendars were the gift for Jesus

Adventkalender und alles, was im Advent erarbeitet wurde, als Geschenk für Jesus

 
P. Kentenich an der Krippe  

El Padre Kentenich junto al pesebre

Fr. Kentenich at the manger

P. Kentenich an der Krippe

 
P. Mariano Irureta mit Lehrerinnen der Schule  

El P. Mariano Irureta con docentes del colegio

Fr. Marianp Irureta with teachers of the school

P. Mariano Irureta mit Lehrerinnen der Schule

Foto: Viteri © 2009

 
 

PERÚ, Zoila Viteri. Dieses Weihnachten war anders:In der Kentenich-Schule in Trujillo wurde die Geburt Jesu des Erlösers mit Lehrpersonal, Kindern und Eltern als Höhepunkt des Advent gefeiert, in dem sich alle gemeinsam auf dieses Ereignis vorbereitet hatten. Die Kinder füllten in dieser Zeit geduldig und begeistert ganz besondere selbstgestaltete Adventkalender mit der Heiligen Familie aus. Einmal pro Woche entzündeten Eltern und Kinder gemeinsam je eine weitere Kerze am Adventskranz; jede Woche übernahm eine andere Familie die Gestaltung.

Diese Adventskalender mit den Beiträgen zum Gnadenkapital waren das Geschenk für Jesus, das sie am Abend des 19. Dezember an die Krippe brachten; alle guten Taten zu Hause und in der Schule wurden so zu einem Weihnachtsgeschenk für den, um den es an Weihnachten geht, für Jesus, der in jedem neu geboren wird... Mit dieser Erfahrung bestätigte sich wieder neu: das Brauchtum in der Familie kann erneuert werden, ganz so, wie Pater Kentenich es anregt. Er dürfte an diesem Abend Freude gehabt haben beim Anblick der Wandlungswunder, die Maria in diesen Familien gewirkt hat...

Kurz zuvor, vom 17. Bis 18. Dezember, war Pater Mariano Irureta, Provinzoberer der chilenischen Provinz der Schönstatt-Patres, zu Besuch in Trujillo gewesen. Die gemeinsamen Eucharistiefeiern im Heiligtum brachten der Schönstattfamilie eine Botschaft des Familieseins im Geist des Vaters und Gründers. Die Missionarinnen der Kampagne unter den Lehrerinnen der Kentenich-Schule, die mit Kindern und Eltern an der Bündnismesse teilnahmen, hatten viel Freude bei der Begegnung mit Pater Mariano.

Gebetsbegleitung für die Konferenz 2014

Mit den Kindern, die am Sommerprogramm teilnehmen, werden die Schulleitung und die Lehrkräfte gerne die Konferenz 2014, die in der ersten Februarwoche in Schönstatt stattfindet, durch Gebet und Beiträge zum Gnadenkapital begleiten. Da in Peru Schulferien sind, können nicht alle Kinder mitmachen, doch der Beitrag, der von dort kommt, wird den Teilnehmern und Helfern der Tagung sicher viel Segen bringen. Und ein schönes Zusammentreffen kommt dazu: am 2. Februar, dem Tag, den die Kentenich-Schule für ihre besondere Gebetspatenschaft ausgesucht hat, ist auch der Tag, an dem die Marienschwestern der Nordprovinz in Deutschland diese Konferenz besonders begleiten! Wer weiß, welche Bündnisse da entstehen...

 


 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2008 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 08.01.2009