Nachrichten - News - Noticias
 published: 2008-11-25

Auf dem Weg zur nationalen Identität

III. Nationales Forum der Schönstatt-Mannesjugend (SMJ)Brasiliens in Jaraguá – und live im Internet

 

Drittes nationales Forum der JUMAS (SMJ) Brasiliens

Tercer Foro nacional de la JUMAS (Juventud Masculina) de Brasil

Third National Forum of the JUMAs (Schoenstatt Boys’ Youth) of Brazil

Drittes nationales Forum der JUMAS (SMJ) Brasiliens

 

Gut 60 Vertreter aus ganz Brasilien nahmen teil

Participaron unos 60 personas de todo Brasil

Some 60 young men from all over Brazil participated

Gut 60 Vertreter aus ganz Brasilien nahmen teil

 
Heilige Messe  

Santa Misa

Holy Mass

Heilige Messe

 
Während der Tagung  

Reunión

During the meeting

Während der Tagung

 
Die Symbole der JUMAS  

Los símbolos de la JUMAS

The symbols of the JUMAS

Die Symbole der JUMAS

 
Das Internet team  

El equipo de Internet

The Internet team

Das Internet Team

Fotos: Andre Peres © 2008

 
 

BRASILIEN, André Peres. Die SMJ heißt in Brasilien JUMAS, und sie folgte Mitte November erneut und neu ihrem Motto: Zeig dein Gesicht! Wer nämlich am 15./16. November online war, konnte im Livestream das komplette III. Nationale Forum der JUMAS Brasiliens, das in Jaraguá stattfand, verfolgen.

So konnten viele das Forum begleiten und dafür beten. Aus allen Teilen der Welt klickten sich Besucher ein, und es kam zu einer globalen Interaktion wie vielleicht noch nie zuvor. Kommentare aus Brasilien und anderen Ländern erschienen im Minutentakt. Zusätzlich zu den 60 Delegierten aus dem ganzen Land waren so auch viele andere mit dabei; online schaltete sich Cassio Leal ins Geschehen aus – von Schönstatt aus! Monina Crivelli aus Argentinien, Verantwortliche der Internationalen Auxiliar, schrieb zur Freude aller über Skype: "Herzlichen Glückwunsch der JUMAS zu ihrem gesegneten Treffen, das ich von Buenos Aires aus live verfolge! Unglaublich! Ich bete zur MTA, zu unserem Vater und Joao Pozzobon, die euch vom Himmel aus begleiten, dass die Frucht dieses Treffens, euer Motto, reich gesegnet sei und dass ihr immer diese bewundernswerte Kraft und Treue behaltet! Durch mich ist die Internationale Auxiliar, die ihr zum Weltjugendtag nach Köln getragen habt und die zur Zeit in Burundi ist, auch bei euch, heute und immer!"

Die Krone von Mario Hiriart

Die Hauptarbeit des Treffens bestand in der Evaluation eines Arbeitspapieres für das Studium der sechs Elemente des Landesideals und der Erarbeitung der Magna Carta des Landesideals, die einstimmig angenommen wurde. Sie stellt einen entscheidenden Schritt hin zur Formulierung des Landesideales dar. Eine weitere wichtige Entscheidung: die Krone, die die JUMAS der Gottesmutter angeboten hat – von Mario Hiriart nach Milwaukee gebracht und dort von Pater Kentenich gesegnet – wurde zum nationalen Symbol erklärt. Ein anderes nationales Symbol, das heißt, ein Symbol, das für die ganze JUMAS Brasiliens Bedeutung hat, ist die Pilgernde Gottesmutter der heroischen Jugend, kostbares Erbe Joao Pozzobons, die ebenfalls beim Treffen dabei war. Weitere Themen, die behandelt wurden, waren das Landestreffen 2009, die Erweiterung des Internetteams, die Präsenz der JUMAS in sozialen Initiativen sowie in der Jugendpastoral der Diözesen.

 


 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2008 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 03.12.2008