Nachrichten - News - Noticias
 published: 2008-10-02

Schönstatt, dieses Wochenende

90. Todestag von Josef Engling, Wallfahrt nach Cambrai und Merville, Lichter-Rosenkranz beim Tag der Ordensleute in Metternich, Wallfahrten aus Ecuador und Argentinien...

 

Schönstatt, dieses Wochenende

Schoenstatt, este fin de semana...

Schoenstatt, this weekend

Schönstatt, dieses Wochenende

Foto: K. Fischer © 2008

 

Wallfahrt nach Luján; im Hintergrund “Marias Zelt”

Peregrinación a Luján: en el fondo la Carpa de María

Pilgrimage to Luján; in the background, the Tent of Mary

Wallfahrt nach Luján; im Hintergrund “Marias Zelt”

 
Eine Initiative im Dienst der Pilger, ausgegangen von Schönstatt  

Es una iniciativa que nació en el Movimiento de Schoenstatt

It is an initiative that began in the Schoenstatt Movement

Eine Initiative im Dienst der Pilger, ausgegangen von Schönstatt

Fotos: Soros © 2008

 
Memorial in Merville, Frankreich  

Memorial en Merville, Francia

Memorial in Merville, France

Memorial in Merville, Frankreich

 
Heiligtum in Cambrai, Frankreich  

Santuario de Cambrai, Francia

Shrine in Cambrai, France

Heiligtum in Cambrai, Frankreich

Fotos: K. Fischer ©2008

 
Bilder der Pilgernden Gottesmutter am Grab von P. Esteban Uriburu  

Peregrinas en la tumba del Padre Esteban Uriburu

Pilgrim MTAs at the tomb of Fr. Esteban Uriburu

Bilder der Pilgernden Gottesmutter am Grab von P. Esteban Uriburu

 
Erinnerungen

Recuerdos

Memories

Erinnerungen

Fotos: Crivelli © 2008

 

 

 

INTERNATIONAL, mkf. Wenn am Samstag, 4. Oktober um halb sechs wieder einmal im Urheiligtum in Schönstatt der Rosenkranz gebetet wird - in Spanisch oder den Sprachen, die vertreten sind -, dann verbinden sich damit wieder viele Menschen im Gebet von den Heiligtümern, Hausheiligtümern und Bildstöcken aus. Verbunden in diesem weltweiten Netz des Liebesbündnisses beten sie in allen Anliegen, die zum Urheiligtum geschickt werden und für alle Veranstaltungen am Urheiligtum und an den Heiligtümern der ganzen Welt.

Diesen Samstag werden die Schönstatt-Mütter aus Argentinien, die am Freitag in Schönstatt ankommen, diesen Rosenkranz mitgestalten und darin auch all die Anliegen einschließen, die sie selbst mitgebracht haben.

90. Todestag von Josef Engling

Am selben 4. Oktober ist der 90. Todestag von Josef Engling; aus diesem Grund pilgern gut 100 Schönstätter aus Deutschland, dazu Jugendliche aus Argentinien, Ecuador und USA nach Cambrai, um dort zusammen mit der lokalen Schönstattfamilie und einigen Vertretern aus Merville in der Kathedrale von Cambrai einen feierlichen Gottesdienst halten; Hauptzelebrant ist Erzbischof François Garnier. Am Nachmittag gehen sie den "Josefsweg" von Eswars bis zu dem Acker bei Thun st. Martin, auf dem Josef Engling umgekommen ist, und folgen so den letzten Schritten seines Erdenlebens.

Die Wallfahrt beginnt am 3. Oktober mit einer heiligen Messe im Urheiligtum (9.00 Uhr); abends um 18.00 Uhr ist eine Feier mit der Pfarrei Merville am Memorial in der Nähe der alten Lys, wo Josef Engling sein Leben angeboten hat für Schönstatt.

Die Pfarrei Merville, allen voran ihr Pfarrer, sind sehr mit Josef Engling verbunden und haben großes Interesse an Schönstatt.

Marias Zelt auf dem Weg nach Luján

Im Jahr 1986 hat Pater José Pontes mit einer recht ansehnlichen Gruppe Schönstätter ein interessantes Apostolat begonnen: Dienst an den Tausenden von Pilgern, die zu Fuß nach Luján unterwegs sind auf der Suche nach der Liebe der Gottesmutter und ihres Sohnes, nach Trost, Vertrauen, Stärkung.

Seitdem hat dieses Apostolat nie mehr aufgehört. Bald schon sind verschiedene kirchliche Gruppen, Pfarreien, Bewegungen mit eingestiegen. Es wird jedes Jahr stärker. Die Gruppe "Marias Zelt" hat seit 1986 Zehntausende von Pilgern auf dem 60 km langen Weg zum Nationalheiligtum Argentiniens betreut. In einem großen Zelt bei Alverez, auf der Hälfte des Weges, gibt es für die Pilger Mate, Kuchen, frisches Wasser, Leute zum Zuhören, Musik und Beichtgelegenheit. Der Zug der Pilger strömt am 4. Oktober zwischen acht Uhr morgens und Mitternacht durch Alvarez. Wenn der heilige Paulus heute lebte, so heißt es auf der Webseite von "Marias Zelt", was würde er am ersten Samstag im Oktober tun? An der Wallfahrt nach Luján teilnehmen! Und im ersten Jahr als normaler Pilger mit den Leuten, von da an im Dienst der Pilger von einem der Rastpunkte aus! Ein Satz aus der Anfangszeit wird gerne zitiert: Ein Christ liegt nicht im Bett in der Nacht der Wallfahrt nach Luján!" und: "Auf das Pilgern verzichten, um den Pilgern zu dienen - in Marias Zelt oder anderswo."

 Wallfahrten nach Schönstatt

Am 3. Oktober kommt aus Argentinien eine Wallfahrt der Schönstatt-Bewegung Frauen und Mütter mit Schw. Mariela; zuvor waren sie schon in Rom und in mehreren Schönstatt-Heiligtümern im Süden Deutschlands. Sie bleiben bis zum 11. Oktober. Am Donnerstag kommt eine Gruppe aus Ecuador, eine weitere Gruppe von dort kommt am 14. Oktober; diese sind über den 18. Oktober in Schönstatt.

Am 12. Oktober ist auch die Aachener Diözesanwallfahrt mit Weihbischof Karl Bosch, der im Bistum für die Familienseelsorge zuständig ist.

Am 7. Oktober, dem Rosenkranzfest, findet in Metternichd as Treffen der Ordensleute aus der Region statt. Die Gastgeberinnen, die Schönstätter Marienschwestern, haben die Berufstätigen Frauen des Nordkreises gebeten, den Lichter-Rosenkranz zu gestalten. Auch eine Gruppe aus Mülheim-Kärlich, die einen Einkehrtag hat, nimmt daran teil.

Zehnter Todestag von Pater Esteban Uriburu

Am 12. Oktober ist der zehnte Todestag von Pater Esteban Uriburu, der wesentlich dazu beigetragen hat, dass die Kampagne der Pilgernden Gottesmutter sich weltweit verbreitet hat. Er hat darin die Sendung seines Lebens gefunden. Durch seine Reisen, Vorträge, Fernsehauftritte, Bücher und persönlichen Begegnungen hat er viele mit dem missionarischen Feuer der Kampagne angesteckt, ohne dabei zu vergessen, einen Kreis von Menschen zu sammeln, die die Kampagne in ihrer ganzen Tiefe verstehen als einen neuen Gnaden- und Lebensstrom, den man ehrfürchtig in seiner ursprünglichen Intention entgegennehmen muss.

Am selben Tag wird in Nuevo Schoenstatt, Argentinien, das Patrozinium des Vater-Heiligtums gefeiert und das Fest der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter der Metropolitanzone Buenos Aires.

 


 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2008 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 02.10.2008