Leben Pur - Pure life - Pura Vida
 published: 2008-05-02

Hab keine Angst, du bist nie allein

Als es am allernötigsten war, da kam die Auxiliar

 
Sie ist der große Missionar, sie wird Wunder wirken. Ich habe es erlebt...

Ella es la gran misionera, ella obrará milagros. Es cierto...

She is the great missionary, she will work miracles. She does…

Sie ist der große Missionar, sie wird Wunder wirken. Ich habe es erlebt...

Foto: POS Fischer © 2008

 

LEBEN PUR, Susana Blanco de Chavero. Graciela Vázquez ist Missionarin der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter; sie ist behindert und lebt mit ihrer alten Mutter, die kaum noch sehen kann, in ihrem etwas abgelegenen Haus. Vor kurzem war ein Tag, an dem alles daneben ging, was nur daneben gehen kann: das Auto streikte und die Telefonverbindung fiel aus, und wegen ihrer Behinderung war sie damit komplett von der Außenwelt abgeschnitten. Ohne Hilfe, ohne die Möglichkeit, irgend jemandem Bescheid zu sagen. Und genau in diesem Moment hatte jemand die starke Anregung, die Auxiliar zum Haus von Graciela Vázquez zu bringen. Oder vielleicht war es eher so, dass SIE, die große Missionarin, keine Ruhe gab, bis jemand sie dorthin trug, wohin sie gehen wollte?

Nach dem Besuch schrieb Graciela Vázquez ins Begleitbuch:

Meine liebe Dreimal Wunderbare Mutter von Schönstatt!

Was war es eine Freude, als du zu mir kamst und mir einen neuen Gnadenschub gegeben hast. Ich habe mein Liebesbündnis mit dir noch etwas mehr vertiefen können und das Schönstattgeheimnis.

Es war an diesem Tag, als die ganze Hilflosigkeit und Ohnmacht meiner Behinderung auf mich einstürzte, als ich niemandem Bescheid geben konnte und ganz allein und ohne Hilfe war. Und da, in diesem Moment, sehe ich dich kommen, in den Händen von der Person, die du damals benutzt hast als Werkzeug, damit ich die Gnade erhielte, die Schönstattspiritualiät kennen zu lernen, die Pater Kentenich unserer Erde als Weg zum Himmel geschenkt hat.

Und alles löste sich wunderbar

Das waren nicht nur Worte, ich habe seitdem immer Familie des Vaters gespürt: unter dem Schutz der Gottesmutter und durch das geschwisterliche Zeugnis derer, die an mich gedacht haben und so wahrgemacht haben, was Pater Kentenich einmal sagte: Wir schwimmen doch alle im gleichen Ozean.

Es hat sich mit deinem Besuch alles Schritt für Schritt wunderbar gelöst. Diese Welt von Bindungen und Beziehungen, ohne die wir nicht heilig werden und auch nicht unsere Sendung erfüllen können, hat sich erneut bewährt.

Danke, Mutter, für deine Gnaden und Gaben, und dass wir wieder einmal erlebt haben: Hab keine Angst, du bist nie allein.

Segne uns alle, vor allem meinen Neffen, der den Unfall überlebt hat, dass er sich erholt und wieder laufen kann. Begleite meine Mutter mit der geringen Sehkraft, die ihr geblieben ist.

Von deinem Heiligtum in San Isidro aus fließe weiter ein Gnadenstrom für alle, dieser Strom der Gnade, den wir, die wir das Liebesbündnis geschlossen haben, so reich erfahren.

 



 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2008 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 02.05.2008