Nachrichten - News - Noticias
 published: 2008-04-01

Mitten im Leben - ganz klar

Glaubensfest in Brig, Schweiz, am 15. März 08

 
Fest des Glaubens in Brig, Wallis: Spiele

Fiesta de la fe en Brig, Valais: juegos

Faith Festival in Brig, Valais: games

Fest des Glaubens in Brig, Wallis: Spiele

 

Begegnungen

Momentos de encuentro

Encounters

Begegnungen

 

Ein Spiel wird vorgestellt

 

Presentación de un juego

Presentation of a game

Ein Spiel wird vorgestellt

 

Atelier

 

Taller

Workshop

Atelier

 

Atelier

 

Taller

Workshop

Atelier

Fotos: Sr. Joseline Becchio © 2008

 

 

SCHWEIZ, Sr. Joseline Becchio. In der regionalen Zeitung "Walliserbote" war zu lesen: "Selbstverständlich pflegte die Schönstatt-Familie Oberwallis auch beim gemeinsamen Mittagessen die Freundschaft und das familiäre Gemeinschaftsgefühl, das Schönstatt für gestresste Menschen unserer Tage so anziehend macht ... Das Glaubensfest 08 der Bewegung offenbarte eine sehr erstarkte, Impulse gebende und Früchte tragende Schönstatt-Gemeinschaft, die in dieser Zeit zunehmender Säkularisierung und zunehmenden Rummels vielen Menschen wertvollen Halt, Orientierung und geistige Heimat bietet." Mitten im Leben - ganz klar, so lautete das Thema des Glaubensfestes am 15. März in Brig, von dem die Zeitung berichtete.

Was genau meint das Thema der Tagung? SIE, die Gottesmutter als Königin ist mitten im Leben – ganz klar. Ein nicht ganz leichtes Unterfangen, die Gottesmutter als Königin zu sehen. Es geht um einen Weg, der jetzt beginnt - denn im Heiligtum "Quelle lebendigen Glaubens", welches 2004 eingeweiht wurde, trägt die Gottesmutter, d.h. ihr Bild, noch keine Krone. Krönung ist mehr als nur eine Krone am Bild befestigen, es heißt: Mitten im Leben soll sie Königin sein.

Bei der Tagung ging es um vergängliche und lebendige Kronen und um die vollendete Kronen, der Vollendung des Lebens und der Liebe. Ein Einstieg ins Thema mit den "vergänglichen" Kronen (Models, Missen, Extremsportler, Sänger, weltliche Königinnen, Schönheit, Erfolg, Ansehen, Prestige) machte sensibel. - In Vortrag, Meditation, Eucharistiefeier und Ateliers ging es dann darum, zu verstehen, was "Königin" bedeuten kann. Das ganze Leben muss von der Mitte aus durchstrahlt sein. Dazu braucht man Hilfen. Genau darum ging es in den Ateliers. Diese Hilfen können sein: die Pilgernde Gottesmutter, das Hausheiligtum, die Natur, die Nächstenliebe, Eucharistie und Gebet. Alle Kronen, die vergänglichen und die lebendigen müssen durchstrahlt sein von Gott, der vollendeten Krone.

Noch einmal ins Heiligtum

Am Tag nach dem Glaubensfest trifft eine Marienschwester eine der Teilnehmerinnen und fragt sie: "Und, haben Sie sich erholt vom Sonntag?" - Sie darauf: "Ich musste mich nicht erholen, das war Erholung!" - Eine andere Person, welche in der Nähe von Brig wohnt erzählt: "Nach dem Glaubensfest bin ich nach Hause gegangen. Doch am Abend drängte es mich buchstäblich nochmals ins Heiligtum zu gehen, um zu danken für diesen Tag."

 


 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2008 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 01.04.2008