Nachrichten - News - Noticias
 published: 2007-10-02

Ein Bild der Einheit und Universalität sein

Der Studienkreis Pater Kentenich (CIK), eine Initiative aus Argentinien, stellt sich vor

 

Mitglieder des Kentenich-Studienkreises

Miembros del Circulo de investigación kentenijiano

Members of the Circle of Kentenich studies

Mitglieder des Kentenich-Studienkreises

 

Treffen des Studienkreises

Encuentro del circulo

Meeting of the group

Treffen des Studienkreises

Fotos: Dhers © 2007

 
   

ARGENTINIEN, Patricia Dhers. Der Studienkreis zum Leben und Denken Pater Kentenichs (CIK) ist als eine private Initiative entstanden und hat das Ziel, das geistige Erbe Pater Kentenichs zu vertiefen, es in der Bewegung, der Kirche und anderen Gemeinschaften zu verbreiten und in Schicksalsverwobenheit mit Pater Kentenich neue Perspektiven zu entwickeln, die hier und heute dem Aufbau des Reiches Gottes dienen.

Der Kreis hat nun angeboten, einige seiner Arbeiten in schoenstatt.de (Material) zu veröffentlichen, damit weitere Kreise der Schönstatt-Bewegung und darüber hinaus darauf zurückgreifen können.

Vertiefen, verbreiten, bereitstellen

Erstes Ziel des Kreises ist es, von verschiedenen Fachgebieten aus das Wissen um Leben und Denken Pater Kentenichs zu vertiefen und

  • Dieses Studium durch Forschungsarbeiten zu konkretisieren, etwa durch Studienarbeiten, Unterrichtseinheiten, Workshops, Artikel...
  • Das Denken Pater Kentenich in moderner, heutiger Sprache zu vermitteln
  • Entsprechend der originellen Begabung der Einzelnen in schöpferischer Treue sein Denken weiterzuentfalten

Weitere Ziele sind, das geistige Erbe Pater Kentenichs in der Bewegung, der Kirche und anderen Gemeinschaften zu verbreiten und in Schicksalsverwobenheit mit Pater Kentenich neue Perspektiven zu entwickeln, die hier und heute dem Aufbau des Reiches Gottes dienen. Dazu soll vor allem das organische Denken Pater Kentenichs Anwendung finden.

Der CIK ist ein Kreis von Personen, die, vom Heiligen Geist geleitet, das organische Denken Pater Kentenichs anwenden möchten, jenes Denken, das Ideen und Leben dynamisch verbunden sieht. Der Kreis ist offen für alle, die teilnehmen möchten und will ein Bild der Einheit und Universalität sein.

Sinn der Zusammenkünfte ist auch die gelebte Schicksalsverwobenheit mit Pater Kentenich. Der Studienkreis wirkt in und für Schönstatt, die Kirche und die Welt, möchte Wahrheit und Leben verbinden und durch offene Diskussion ausgehend von den Fähigkeiten und Interessen der Mitglieder konkrete Arbeiten erstellen, die das organische Denken Pater Kentenichs auf den verschiedenen Fachgebieten anwenden.

Aszetisch suchen sie durch ein intensives Gebetsleben und gelebte Christusnähe sich für das Wirken des Heiligen Geistes zu öffnen.

Pater Horacio Sosa berät den Kreis als priesterlicher Begleiter und erfahrener Experte.

Original: Spanisch

 


Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]

Last Update: 16.10.2007 Mail: Editor /Webmaster
© 2007 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, hbre, All rights reserved, Impressum