Nachrichten - News - Noticias
 published: 2007-10-05

"Dieses Schönstatt wird immer sympathischer"

Tag zu zweit im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe

 

“Tag zu zweit” auf der Liebfrauenhöhe

„Día de a dos“, un retior abierto para matrimonios,  en Liebfrauenhöhe, Alemania

“Day for two”, an open retreat for couples, at the Liebfrauenhöhe Schoenstatt Center, Germany

“Tag zu zweit” auf der Liebfrauenhöhe

 

Referentin: Schw. M. Veronika Riechel

Conferencia: Hna. M. Veronika Riechel

Conference: Sister M. Veronika Riechel

Referentin: Schw. M. Veronika Riechel

 
Ehepaar Vogel arbeitet am Erinnerungszeichen der Liebe  

El matrimonio Vogl trabajando en su „simbolo de amor“

The Vogl’s working on their “reminder of love”

Ehepaar Vogel arbeitet am Erinnerungszeichen der Liebe

Fotos: Fischer © 2007

 
Ehepaar Baur im Gespräch vor dem Heiligtum  

El matrimonio Baur charlando frente del Santuario

The Baur’s tlaking in front of the Shrine

Ehepaar Baur im Gespräch vor dem Heiligtum

 
Vor der heiligen Messe  

Antes de la Santa Misa

Before Holy Mass

Vor der heiligen Messe

 
Überall gibt es strahlende Gesichter

Caras felices...

Radiant faces everywhere

Überall gibt es strahlende Gesichter

Fotos: Lämmle © 2007

 
   
DEUTSCHLAND, alä. Weil es "mal wieder Zeit für einen Tag zu zweit" war, melden sich Regina und Jürgen H. noch ganz kurzfristig an. Das ist kein Problem. Das Veranstalterteam aus der Schönstattbewegung Frauen und Mütter und der Schönstatt-Familienbewegung ist gerüstet. Der Tag zu zweit am 30.9. kann starten. Es sind auch in diesem Jahr Paare unterschiedlichsten Alters und unterschiedlichster Schönstatt-Erfahrung dabei.

Für Bernhard V. ist es die Qualität, die die Referentin – Sr. M. Veronika Riechel aus Friedrichroda – rüberbringt, die ihm Schönstatt "immer sympathischer" macht. Birgit D. hatte die Liebfrauenhöhe erst vor kurzem beim "Abend im anderen Rhythmus" kennen gelernt, und sich wenige Tage danach mit ihrem Mann zum "Tag zu zweit" angemeldet. Sie ist als praktizierende evangelische Christin begeistert von der Atmosphäre und der Offenheit im Zentrum. Auch der Tag zu zweit – als Veranstaltungstyp in sich und in seiner konkreten Gestaltung – gefallen ihr gut. Sie ist Paar-Therapeutin und sehr angetan von der "Substanz", die in der Interpretation des Themas "Zeit, Lob, Zärtlichkeit und mehr – Die fünf Sprachen der Liebe" durchkommt.

"Dann wirkt's im Alltag länger nach"

Ute W. hatte die Liebfrauenhöhe schon vor zwei Jahren für sich als "Insel des Glücks" und "Ort, wo Gott so stark spürbar ist", entdeckt. Sie genießt, es in dieser Umgebung mit ihrem Partner "frei heraus über alles reden" zu können und fühlt sich mit ihm "angenehm ertappt", als hätte die Referentin die letzten zwei Wochen bei ihnen zu Hause verbracht.

Der ganze Tag wird – den Echos nach – wohltuend und ansprechend erlebt:

  • die heilige Messe zum Beginn, die musikalisch vom Chor "Horizonte", aus Zimmern ob Rottweil, gestaltet wird,
  • die Deko und die eingerichteten kleinen gemütlichen Nischen,
  • die Kaffee-Zeit im Foyer und im Innenhof,
  • viel "Zeit für uns zwei"
  • und das Kreativangebot "Gemeinsam ein Symbol unserer Liebe gestalten" im Innenhof unter den warmen Strahlen der Herbstsonne.

Mit "Hingabe" nehmen Christiane und Georg D. dieses Angebot war. – "Dann wirkt’s im Alltag länger nach. Wir haben heute noch die Reagenzglas-Vasen für Rosen von 2004 da stehen."

Ein Einsatz, der sich lohnt

Bei der kleinen Reflexionsrunde nach dem Aufräumen ist sich das Vorbereitungsteam einig: Der Einsatz für dieses gemeinsam Projekt ist goldrichtig und -wichtig. Dafür gilt es, noch mehr und gezielter Werbung zu machen und Mit-Engagierte zu gewinnen, damit es z. B. auch im Schönstatt-Zentrum Aulendorf in absehbarer Zeit einen "Tag zu zweit" geben kann. "Bis zum nächsten Mal", verabschieden sich nach dem Segen im Kapellchen ganz selbstverständlich Ingrid und Gerhard G. Sie sind schon zum dritten Mal beim Tag zu zweit dabei und lassen sich darauf ein ,für 2008 im Vorbereitungsteam mitzuarbeiten.

 

 

Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]
Impressum © 2007 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, all rights reserved, Mail: Editor /Webmaster
Last Update: 05.10.2007