Nachrichten - News - Noticias
 published: 2005-02-25

Wir werden nie vergessen können, wie Don Giussani uns mit seiner brüderlichen Anwesenheit anlässlich der Feier des 100. Geburtstages unseres Gründers, Pater Josef Kentenich, ehrte

Kondolenzbrief des Generalpräsidiums des Internationalen Schönstattwerkes an die Gemeinschatt "Communione e Liberazione" zum Tod ihres Gründers

24 de febrero, Milano, funeral de Don Luigi Giussani

February 24, Milan, funeral of Mons. Luigi Giussani

24. Februar, Mailand, Beerdigung von Don Luigi Giussani

Foto: milan 2005

 
   
Sehr geehrter Herr Pater Carrón,

im Namen des Generalpräsidiums des internationalen Schönstattwerkes möchte ich meine herzliche Anteilnahme anlässlich des Todes des Gründers Ihrer Bewegung, Msgr. Luis Giussani, zum Ausdruck bringen. Mit dem menschlichen Empfinden des Schmerzes über seine physische Abwesenheit verbindet sich die dankbare Erinnerung an die Großtaten, die Gott in seinem Leben gewirkt hat. Die lebendige Erfahrung der Liebe Christi wandelte ihn zu einem seiner Zeugen und Botschafter für die heutige Welt. Durch sein Vorbild und sein Wort an Tausende von Männern und Frauen wies er den Weg zur Begegnung mit dem Mensch gewordenen Gott, der auch heute in menschlichen Herzen und in der Kultur der Völker handelt. Der Heilige Geist trieb ihn an, im Schoß der Kirche Gründer und Vater einer Gemeinschaft zu sein, die die Communio fördert und die volle Befreiung sucht. Mit unerschöpflicher Energie und leidenschaftlicher Liebe weihte er dieser Berufung seine ganze Kraft. Die Gewissheit, dass Don Giussani das Ziel, für das er lebte, nun erreicht hat, lässt uns ein freudiges Magnifikat anstimmen. Die Gewissheit, dass er vom Himmel aus weiterhin Führer und wirksamer Fürsprecher sein wird, ist uns Grund zum Trost und zur Hoffnung.

Wir werden nie vergessen können, wie Don Giussani uns mit seiner brüderlichen Anwesenheit anlässlich der Feier des 100. Geburtstages unseres Gründers, Pater Josef Kentenich, ehrte. Die darauf folgenden Kontakte mit ihm bei Gelegenheit der Weltkongresse der Bewegungen und anderen kirchlichen Ereignissen verstärkten unsere Überzeugung, vor einem Gottesmann zu stehen, einem Werkzeug des Geistes, einer Quelle der Gemeinschaft und Brüderlichkeit in Christus. Wir danken Gott für die Gnade, ihn kennen gelernt zu haben. Und wir bitten, dass sein Geist lebendig und aktiv in seiner Gründung weiterwirkt, damit diese fruchtbar wird und dem Wohl der ganzen Kirche dient.

Für Sie persönlich, verehrter P. Carrón, erflehen wir die Gabe der schöpferischen Treue zum Charisma Don Giussanis. Nehmen Sie unsere Anteilnahme zu seinem Tod entgegen sowie unseren Dank für sein Leben und Werk, verbunden mit einem herzlichen Gruß in Christus und Maria,

P. Angel Lorenzo Strada

 



Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]

Last Update: 25.02.2005 Mail: Editor /Webmaster
© 2005 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, hbre, All rights reserved, Impressum