Nachrichten - News - Noticias
 published: 2003-10-28

Aufbruchstimmung am ersten Filialheiligtum der Welt

18. Oktober 2003: 60. Jahrestag und Verkündigung der Landessendung in Nueva Helvecia, Uruguay

Bendición del lugar de encuentro con el Padre, en Nueva Helvecia, Uruguay

Blessing of the Father Place in Nueva Helvecia, Uruguay

Segnung des Gründer-Begegnungsraums in Nueva helvecia, Uruguay

 
 

Noche del 18 de octubre: Cantata a la Mater a la luz de velas

October 18: Candle light Sing-along in front of the Shrine

Am Abend des 18. Oktober: Lieder für Maria bei Kerzenschein, vor dem hellerleuchteten Heiligtum

 
 

Noche de luz

A night of lights

Lichternacht

 
 

El primer Santuario Filial del mundo vestido de fiesta

The first Daughter Shrine of the world in festive decoration

Das erste Filialheiligtum der Welt im Festtagsglanz

 

Misa festiva, domingo, 19 de octubre

Festive Mass, Sunday, October 19

Festgottesdienst am 19. Oktober

 
 

Cerca de 3.000 mil peregrinos participaron

Appr. 3,000 pilgrims joined in on Sunday

Am Sonntag kamen eetwa 3.000 Pilger

Fotos: Regules © 2003

 

 

 

URUGUAY, Pablo Balderrain. Am Samstag, den 18. Oktober, wurde in Nueva Helvecia sehr festlich der 60. Jahrestag der Einweihung des ersten Filialheiligtums der Welt gefeiert.

Nueva Helvecia befindet sich im Bezirk Colonia, 120 km von Montevideo entfernt. Von dort aus reiste die Mehrheit der Gäste zu den Feierlichkeiten an. Es schüttete wie aus Eimern und der Regen verfolgte sie fast den halben Tag. Schon um 10 Uhr morgens kamen sie am Heiligtum an und begrüßten die Gottesmutter. Aus Nuevo Schoenstatt, Florencio Varela, Argentinien, kamen Pater Juan Pablo Cattogio, Regionaloberer der Schönstattpatres, Pater Guillermo Mario Cassone, Sr. María Teresa Etcheberry, Provinzoberin der Nazareth-Provinz Nazareth und Sr. M. Virginia.

Bevorzugte Familie, Heimat von María

"Es ist nahezu unvorstellbar, wie schön das Wochenende am Heiligtum war. Das Fest war wirklich großartig", erzählt María Regules, die im August in Schönstatt, Deutschland, war. "Der 18. Oktober war ein Tag, den wir vor allem verbunden als Schönstattbewegung begangen haben: Ehepaare, Missionare und Jugendliche". Ein Saal, randvoll mit mehr als hundert Pilgern, die aufmerksam dem Vortrag von Pater Guillermo Mario Cassone lauschten. Er sprach davon, all denen voll Liebe und Achtung zu gedenken, die den Bau des Heiligtums im Jahr 1943 ermöglicht haben; das Bündnis mit der Gottesmutter zu erneuern, sich für ihr Wirken zu begeistern und, das wichtigste, erneuert herauszugehen "duc in altum" (fahr hinaus in die Weite), um unsere Freude und unsere apostolische Verpflichtung zu teilen.

In diesem Rahmen wurde auch das neue Motto bekannt gegeben, die Landes-Sendung Uruguays, an der die Schönstattfamilie von Uruguay das ganzen Jahr über gearbeitet hat und nun weiter reifen will: Lieblingsfamilie, Heimat von María. Die Gaben werden zu Aufgaben: Wir fühlen uns von Gott geliebt. Wir müssen hart arbeiten, um diese Liebe zu erwidern.

Ein Ort der Begegnung mit Herrn Pater

Während des Mittagessens verhielten sich die Jugendlichen besonders bemerkenswert. Sie halfen an den Tischen zu bedienen und verbreiteten Freude und gute Stimmung. Für den Nachmittag haben die Marienschwestern in dem Haus, in dem Pater Kentenich 1947 gewohnt hat, eine besondere Freude bereitet: sie haben dort einen schlichten Platz zur Begegnung mit dem Vater gestaltet, wo Erinnerungsstücke von seinem damaligen Aufenthalt ausgestellt sind, um einen besonderen Beitrag zum Fest zu leisten. Wir fühlten geradezu die Gegenwart von María, die Gegenwart des Vater und die Gegenwart unserer Brüder und Schwestern im Liebesbündnis. In dieser Stunde strahlte die Sonne und der Regen war Geschichte. Es war ein Moment großer Bewegung. Wir genossen die Fotos und Erinnerungsstücke aus dieser früheren Epoche.

Ein weiterer Höhepunkt an diesem Tag war die Eucharistiefeier und das Liebesbündnis mit der Gottesmutter im Garten vor dem Heiligtum. Und als die Nacht anbrach - der Himmel voller Sterne, die unmittelbaren Nähe der Gottesmutter wie mit Händen zu greifen genossen wir die Lieder des Schönstattchores, während gleichzeitig in einer Diapräsentation wunderschöne Bildern gezeigt wurden.

"In der Abenddämmerung sangen wir der Gottesmutter und betrachteten Fotos von verschiedenen Heiligtümern und vom Wirken der Bewegung in Uruguay. Es war in der Tat ein Moment des Gedenkens, erfüllt von großem Frieden und Freude. Das Heiligtum erstrahlte in seiner ganzen Pracht, es war hell beleuchtet und die Glocken läuteten mit voller Kraft", sagt María Regules, für die diese Feier ihr großer Tag war, denn sie schloss das Liebesbündnis und ihren Bund mit Herrn Pater.

Es war ein sehr intensiv fühlbarer Tag. Er bestand aber nicht nur aus Gedenken an vergangene Zeiten; es war ein Tag der Erneuerung, der Begeisterung mit dem Blick nach vorne. "Wie gut, dass wir hier sind.". Die Freude war ansteckend. Sie spiegelte sich in den Gesichtern der Leute wieder und vor allem in denen der Marienschwestern von Nueva Helvecia, die das Heiligtum hüten und tadellos instand halten. All ihre Anstrengung in der Vorbereitung des Jubiläums hat sich hundertprozentig ausgezahlt.

Pilgerzug durch die Straßen von Nueva Helvecia

Der Sonntag, 19. Oktober, war noch schöner und schon seit den frühesten Morgenstunden näherten sich dem Heiligtum immer neue Pilger. Es war eine sehr festliche Prozession durch die Straßen von Nueva Helvecia. Zur Eucharistiefeier um 16.00 Uhr, haben sich mehr als dreitausend Pilger versammelt, um diesen wichtigen Jahrestag des Heiligtums zusammen mit der Gottesmutter zu feiern.

Wir möchten diese ungeheure Freude mit allen Schönstättern der Welt teilen und genau das drückt auch das Motto unserer Familienbewegung aus: WIR SIND SCHÖNSTÄTTER, WIR SIND FAMILIE UND DAS WOLLEN WIR (MIT-)TEILEN.

Wir hoffen, dass viele Menschen einmal das erste Filialheiligtum der Welt besuchen kommen, in Nueva Helvecia, Department Colonia, Republik Uruguay.

Siehe auch:

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, erstes Filialheiligtum!

Übersetzung: Julia Hüfler, Wisselsrod, Deutschland



Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]

Last Update: 28.10.2003 Mail: Editor /Webmaster
© 2003 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, hbre, All rights reserved