Nachrichten - News - Noticias
 published: 2003-07-11

Wenn man Maria krönt zur "Königin des zukünftigen Heiligtums"

Einladung: Ein Sandkorn vom Gelände des Heiligtums in Florida

Un apostolado de Schoenstatt en Miami: peregrinación mariana

One of the activities of Schoenstatt in Miami: Marian pilgrimages

Ein Apostolat Schönstatts in Miami: Marienwallfahrt

 
 

Misioneros de la Campaña con su bandera

Missionaries of the Campaign with their flag

Missionare der Kampagne mit ihrer Fahne

 
 

La familia de Schoenstatt en Miami busca aliados

The Schoenstatt family in Miami is searching for allies

Die Schönstattfamilie in Miami sucht Unterstützung

 
 

Procesión de la Campaña con la Auxiliar

Procession of the Campaign with the Auxiliary

Prozession der Kampagne mit der Auxiliar

 

Un sueño - un Santuario en el Sur de Florida

A dream - a Shrine in Southern Florida

Ein Traum - ein Heiligtum in Florida

 

Fotos: © 2003

 

USA, La Florida, Sara Ycaza/pos. Im Juni nahmen vier Vertreter aus Miami an der Jahrestagung der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter in Waukesha teil. Die Gelegenheit, drei Heiligtümer zu besuchen ist schon in sich ein Geschenk, aber erst recht für diejenigen, die keines in der Nähe haben, bei denen dann auch erst recht die Sehnsucht wächst... So geschehen auch in Florida. Und so kam man dort auf die Idee, sich in aller Welt Verbündete zu suchen, konkret: Kapitalgesellschafter, genau genommen: Gnadenkapitalgesellschafter.

Wie ist die Idee entstanden? "Ich habe an P. Alberto Eronti in Rom geschrieben und ihn um Gebet für uns gebeten; in seiner Liebe zu Schönstatt hat er tatsächlich auf meine Mail geantwortet und dabei etwas gesagt, was jetzt unser Lieblingssatz wird: 'Ich werde Kapitalgesellschafter!' Wir werden also jetzt anfangen, Kapitalgesellschafter zu suchen, natürlich fürs Gnadenkapital, wenn uns aus Gesellschafter jenes anderes Kapitals auch nicht ungelegen kämen...," erkärt Sara Ycaza.

"Florida sucht Kapitalgesellschafter"

Die Missioanare der Kampagne wie die anderen Schönstätter im Süden Floridas sind sicher, dass die Gebete und Beiträge von vielen der Gottesmutter "sanfte Gewalt" antun werden und das Unmögliche möglich machen. Das Projekt "Heiligtum in Florida" ist schon lange im Gang, aber das letzte Wort hat Gott...

Nach dem Treffen letzte Woche im Provisorischen Heiligtum in Hollywood, Florida, wo die Gottesmutter zur "Königin des zukünftigen Heiligtums von Florida" gekrönt worden ist, und wo eine der Missionarinnen, Katty, einlud, von nun an "ununterbrochen" zu beten, dass der geplante Kauf eines Geländes in den Redlands glückt, lädt die Schönstattfamilie alle Schönstätter mit "weltweitem Herzen" ein, "Kapitalsgesellschafter" dieses zukünftigen Heiligtums zu werden, das heißt, Beiträge zum Gnadenkapital in diesem Sinn zu schenken.

Ein Versprechen: Am dem Tag, Monat und Jahr an dem wir das Land betreten, das Schönstatt in Florida gehört, werden wir diese Symbole des Gnadenkapitals von allen dort feierlich verbrennen oder eingraben, als Dank und als Zeichen dafür, dass wir in der Verwirklichung unseres Traums vom Heiligtum in Florida mit der ganzen Schönstattfamilie verbunden sind."

Kontakt: mycaza@bellsouth.net


Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]

Last Update: 15.07.2003 Mail: Editor /Webmaster
© 2003 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, hbre, All rights reserved