Nachrichten - News - Noticias
 published: 2003-03-14

EPAMAS

Treffen der Diözesanpriester in den Andenstaaten oder: Eine neue Strömung

Encuentro de Padres Amigos del Movimiento Apostolico de Schoenstatt (EPAMAS) en Guayaquil, Ecuador

Meeting of Fathers Friends of the Apostolic Schoenstatt Movement, in Guayaqil, Ecuador

Treffen von mit der Apostolischen Schönstatbewegung befreundeten Priestern in Guayaquil, Ecuador

 

Fotos: Riether © 2003

 

INTERNATIONAL, Pfr. Benno Riether/ P. Pablo Peláez. In Guayaquil / Ecuador trafen sich zum erstenmal vom 14. 17. Januar 2003 zehn Priester aus verschiedenen Priestergemeinschaften. Zum Treffen waren gekommen: aus Ecuador Pfarrer Egon Zillekens [D] (Priesterbund), Pfarrer Hugo Vázquez (Priesterverband), Pfarrer Carlos Chumbi und Pfarrer Omar Guaranda; aus Peru Pfarrer Reinhold Nann [D] (Priesterverband) und Pfarrer José Antonio Bohuytrón; aus Chile Pfarrer Luis Morel; aus Kolumbien Pfarrer Armando Sánchez und aus Deutschland Pfarrer Benno Riether (Priesterbund) und Kaplan Pablo Peláez [EC] (Priesterbund).

Da ich (Pfr. Benno Riether, Diözese Speyer) gerade für 7 Monate für den Priesterbund in Südamerika unterwegs bin, habe ich viele Priester getroffen, die das Liebesbündnis geschlossen haben, aber keiner Gemeinschaft angehören. So habe ich mit Pfr. Egon Zillekens (Priesterbund), der in Ecuador arbeitet, Priester eingeladen aus Chile, Ecuador, Peru und Kolumbien. Im Schönstattzentrum in Guayaquil hatten wir vier Tage Zeit, um über die Situation unserer Kirchen und des eigenen Priesterseins auszutauschen.

Vom Priesterverband waren Reinhold Nann (D) aus Peru und Hugo Vázquez aus Ecuador dabei und so konnten wir auch die verschiedenen Priestergemeinschaften vorstellen. Für die Patres kam Pater Eduardo Auza (EC) zu Besuch.

Eine neue Initiative: Treffen von Priestern, die mit der Schönstattbewegung befreundet sind

Zum Schluss steht nun folgende Initiative:

  1. Die Priester treffen sich zu gemeinschaftsübergreifenden Gruppentreffen in den Schönstattzentren der verschiedenen Ländern in regelmäßigen Abständen (monatlich, zweimonatlich oder ein mal pro Quartal). Dazu wird offen eingeladen: Chile Santiago, Peru abwechselnd Trujillo / Lima, Ecuador Guayaquil und Kolumbien Armenia.
  2. Jährlich findet ein EPAMAS statt (Encuentro de Padres Amigos del Movimiento Apostólico de Schönstatt) [Treffen von Priestern, die mit der Schönstattbewegung befreundet sind]. Für mehrere Tage soll dieses Treffen das priesterliche Leben aus der Spiritualität Schönstatts unterstützen. Das nächste EPAMAS, so ist es geplant worden, findet am 13. 16. Januar 2004 in Guayaquil statt.

Da auch in Brasilien an verschiedenen Stellen durch Pater Ottomar Schneider solche PAMAS entstehen, konnte ich in Santa Maria (Rio Grande do Sul) an solch einem Treffen teilnehmen. Für die Diözesanpriester in der Schönstattbewegung Lateinamerikas könnte das ein bedeutender Schritt für die Zukunft sein. So können wir vom Priesterbund und Verband Gemeinsam im Aufbau der Liga arbeiten und auch das Bewusstsein der Bedeutung des Diözesanklerus stärken.



Zurück/Back: [Seitenanfang / Top] [letzte Seite / last page] [Homepage]

Last Update: 14.03.2003 Mail: Editor /Webmaster
© 2003 Schönstatt-Bewegung in Deutschland, PressOffice Schönstatt, hbre, All rights reserved