Schönstatt: Begegnungen am Ursprungsort

Viele Farben Liebesbündnis

(mkf) Souvenirs aus Schönstatt für die Freundin aus Argentinien, ein Schönstattbesuch für die Eltern aus Brasilien, überraschendes Wiedersehen am Urheiligtum: "Du bist auch hier?"

"Eigentlich wollte ich nur mal fragen, wo ich Souvenirs kaufen kann, was typisches von Schönstatt für meine Freundin aus Argentinien." Der junge Mann, der gerade das Pater-Kentenich-Haus betreten hat, war schon öfter mit dem Auto in Schönstatt; aber er ist noch nie in ein Haus hinein gegangen. Er erhält die gewünschte Auskunft und eine Info-Card mit Lageplan. "Kann ich mir das Haus auch noch etwas ansehen?" Später nimmt er im Schriftenstand vor der Gründerkapelle mehrere Novenenhefte mit.

Frühlinghaftes Wetter, erstes Grün, blühende Sträucher und Frühlingsblumen, blauer Himmel, Sonne Schönstatt zeigte sich in diesen Tagen auch äußerlich als "schöner Ort". Spaziergänger, Wanderer, Familien mit Kindern nutzten die Gelegenheit. Aus Maria Laach kamen am 26. März 35 Mitarbeiter zum Betriebsausflug nach Schönstatt, wo sie das Pater-Kentenich-Haus besuchten. Sie stellen manche kritischen Fragen, sind interessiert. "Wir haben schöne Stunden hier verbracht," sagen sie beim Abschied.

Drei Priester aus Nigeria verbrachten einen Tag in Schönstatt; aus Chile kamen mehrere Besucher für einige Tage. Zwei chilenische Ehepaare, sie kennen Schönstatt nicht näher, verbinden einen Besuch in Deutschland mit einigen Stunden in Schönstatt. Eine junge Chilenin aus Viña del Mar war mit ihrer Mutter in Italien im Urlaub. Eigentlich sind sie müde, aber ein Besuch in Schönstatt ist wichtig. Sie zeigt dem Taxifahrer in Koblenz ein Bild von Schönstatt und kommt an; zwei Tage verbringen die beiden in Schönstatt.

Ein junges Ehepaar er aus der Dominikanischen Republik, sie aus Brasilien, tätig in Deutschland - erhält Besuch von ihren Eltern aus São Paulo, Brasilien. Gemeinsam fahren sie nach Schönstatt, besuchen auch das Pater-Kentenich-Haus.

"Was, du bist auch hier?" Zwei Frauen aus der Diözese Münster treffen sich am Urheiligtum. Sie hatten beide ganz spontan beschlossen, einfach mal allein dorthin zu fahren, ohne Programm oder Tagung, "nur für Schönstatt".




Zurück: [Seitenanfang] [letzte Seite] [Homepage]

Mail: schoenstatt.internet.buero
Letzte Aktualisierung: 20.05.00, 22:47
2000 © Schönstatt-Bewegung in Deutschland, hbre, All rights reserved!